Umwelt Bildung Austria logo Nagykanizsa logo MKNE logo EU logo Creating the future logo

LEAD PARTNER

UBWUmweltBildungWien

Der Verein 'UmweltBildungWien' wird seit ca. 20 Jahren von der Stadt Wien mit der Konzeption von fundierten, pädagogischen Programmen betraut und mit deren professionellen Umsetzung beauftragt.

Zahlreiche funktionierende Umweltbildungs- & Freizeiteinrichtungen wurden seither an verschiedenen Standorten erfolgreich etabliert. Dutzende attraktive Veranstaltungsreihen werden im Jahr neu entwickelt, um den Kernzielgruppen Wiener SchulklassenKindergärten & Hortgruppen sowie Familien ein umfassendes Naturerleben gepaart mit ökologischem Fachwissen zu bieten.

Wobei die in speziellen Lehrgängen umfassend ausgebildeten PädagogInnen besonderen Wert legen auf die Realisation innovativer Methoden zur ganzheitlichen Naturvermittlung sowie auf die nachhaltige Wirkung von Bildungsprozessen.

Im Vorjahr wurde der Verein 'UmweltBildungWien' für die Europa-Initiative "YES!" von UNESCO Österreich als 'DekadenprojektBildung für nachhaltige Entwicklung' mit dem 'UNESCO-Gütesiegel' ausgezeichnet.

UmweltBildungWienGrüne Insel
c/o NationalparkCampLobau
Lobaustraße-Wien 1
A – 2301 Groß Enzersdorf
+43 699 1716 3940
+43 2249 28 711
ubv logó

 

PROJEKT PARTNER

Nagykanizsa

Die Selbstverwaltung von Nagykanizsa hat bislang an zahlreichen EU- & grenzüberschreitenden Projekten teilgenommen, und verfügt deshalb über langjährige Erfahrungen bei der Planung und Realisation solcher internationalen Kooperationen.

Die Selbstverwaltung von Nagykanizsa hat sich zu nachhaltigen Maßnahmen zur Stärkung des Umweltbewusstseins der Institutionen verpflichtet, und ist in diesem Bereich sehr entschlossen und engagiert. Die Setzung von konkreten umweltbildenden Maßnahmen wird auch explizit in den strategischen Zielen angeführt.

Die Einbindung der Selbstverwaltung von Nagykanizsa ermöglicht die Beteiligung von großen Bevölkerungsgruppen: nahezu alle 1.000 Kindergartenkinder und 4.500 SchülerInnen in dieser Stadt können somit im Rahmen des Projektes direkt angesprochen werden!

Die Stadt ist Mitglied der größten Umweltschutzorganisation 'Klimabündnis'. Ein Umwelt-und Klimaschutzexperte im Kabinett der Selbstverwaltung ist für die Führung des Projektes "LENA" verantwortlich.

 

Nagykanizsa

MKNE

Der 'Umweltbildungsverein Ungarn' (MKNE) beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Entwicklung der Umweltbildungsmethodik. MKNE verfügt über Hunderte von meistens pädagogischen Mitgliedern, die sich regelmäßig mit der Erziehung von SchülerInnen beschäftigen. Diese kompetenzentwickelnde Erziehung trägt bei zur Herausbildung der umweltfreundlichen, nachhaltigen Lebensweise.
 
Die Tätigkeit von MKNE erstreckt sich auf die Organisation von Bildungsereignissen und Unterrichtsvorführungen. Der Verein nimmt regelmäßig an Projekten teil, deren Zielgruppe die SchülerInnen bilden.
 
Das Outsourcing des Schauplatzes bedeutet immer eine hohe Priorität für den Verein. Er gestaltet und gibt Publikationen heraus, die die Verbreitung der Umweltbildung unterstützen.
 
Der Verein hat bei der Koordination und Redaktion der "Nationalen Umweltbildungsstrategie Ungarn" teilgenommen. MKNE verfügt über ein weitverbreitetes Netzwerk und ist eine engagierte Organisation zur Unterstützung der Umweltbildung in Ungarn.
 
Magyar Környezeti Nevelési Egyesület
Zuhause: 1113 Budapest, Zsombolyai utca 6.
Korrespondenz: 1519 Budapest Pf. 392.
Tel/fax: +3613214796
E-mail: mkne@mkne.hu
Web: mkne.hu
 

 

STRATEGISCHE PARTNER

Győr-Sopron megyében:
Reflex Környezetvédő Egyesület
9024 Győr, Bartók Béla u. 7.
http://reflex.gyor.hu/
reflex@c3.hu


Vas megyében:
Vas Megyei Pedagógiai Intézet
9700 Szombathely, Károlyi Gáspár tér 4.
fejlesztes@pszk.nyme.hu


Zala megyében:
Zala Megyei Pedagógiai Intézet
8900 Zalaegerszeg, Kossuth L. u. 45-49.
zmpi@zalamegye.hu